LKGI – DigitalVernetzt

Was wir erreicht haben ...

Wir arbeiten mit Hochdruck an der Aufgabe, den Online-Zugang zu Verwaltungsleistungen für die Bürger und Bürgerinnen zu verbessern. Digitalisierung des Ausländerwesens, digitaler Bauantrag oder Digitaler Führerschein sind Projekte, die derzeit in der Umsetzung sind. Mit der Aufnahme in das Digitalisierungs-Projekt „Smart Cities“ ist dem Landkreis unter meiner Leitung erst kürzlich ein großer Erfolg gelungen.

 

mehr zum Thema » DigitalVernetzt in der Erfolgsbilanz

Was jetzt zählt ...

Mein Einsatz gilt einer smarten Region, die die Digitalisierung dazu nutzt, die Regionalplanung gerecht, energie- und ressourceneffizient auszurichten und zu gestalten. Zudem kann eine solche Strategie auch Ungleichheiten zwischen Stadt und ländlichen Räumen entschärfen.

Es bedarf einer Strategie, die Bürgerinnen und Bürger partizipativ einbindet, genauso wie Partner aus der Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Deshalb soll der Prozess durch einen Digitalisierungsbeirat begleitet werden.

Da ein solches Vorgehen erheblicher finanzieller Mittel bedarf, habe ich eine Bewerbung des Landkreises für die Dritte Staffel des Bundes „Smart Cities“ initiiert. Diese Bewerbung war erfolgreich und gib dem Landkreis die Möglichkeiten Digitale (Im)Pulse im Gießener Land zu setzen und Fördermittel in Höhe von rund 5 Mio EUR hierfür einzusetzen.

Zentrale Projekte sind u.a.:

Data HUB- Open Smart Data Heart – Sammlung, Zusammenführung und DSGVO-konforme Zurverfügungstellung von Daten. Dieser Datenpool soll für unterschiedliche Nutzer sei es Kommunen, Wirtschaft, Hochschulen, Bürgerinnen und Bürgern des gesamten Landkreises zur Verfügung stehen. Den Zugriff verwaltet die öffentliche Hand.

Smart gebildet im Gießener Land – erschließt attraktive Lernorte in allen 4 Teilräumen des Landkreises mit digitaler Infrastruktur und Lernbegleitung.

Smart ID im Gießener Land – Entwicklung, Implementierung und Erprobung einer ID-Karte sowie Einbindung des Servicekontos für eine einmalige Authentifizierung für alle angebotenen digitalen Dienstleistungen .

Smart saniert im Gießener Land – Aufbau eines dynamischen Wärmekatasters, das Hauseigentümern und Hauseigentümerinnen wichtige Gebäude- und Energiedaten mit Kosten zur Sanierungsplanung an die Hand gibt. Zudem können durch diese neue Methode Aussagen zum tatsächlichen Wärmebedarf in Quartieren getroffen werden. Gleichzeitig können Vorhersagemodelle für den zukünftigen Wärmebedarf erstellt werden.

Smart umsorgt im Gießener Land
Ziel ist es durch den Einsatz Digitaler Daten, Teleberatung und digitale Diagnosen, die die Pflege und die medizinische Versorgung im ländlichen Raum zu stärken.